03

Mai

Ein ernstes Thema

Schon wieder hat es einen aus dem Bekanntenkreis erwischt.
Er frisst Dich einfach von innen auf. Im schlimmsten Fall kannst Du nichts dagegen tun. Die einzige Hoffnung liegt darin, daß er früh erkannt wird und dann die Chance ihn zu besiegen größer ist.

Ich bin ja eher schlampig was Arztbesuche angeht. Ich besuche regelmäßig meine Zahnärztin, aber alle anderen Sparten nehme ich eher ungerne in Anspruch. Da quäle ich mich lieber drei Wochen mit einem nervigen Schnupfen rum, als daß ich mich dafür in ein Wartezimmer begebe.
Das werde ich jetzt ändern. Auf meiner To-Do-List steht eine Krebsvorsorge jetzt ganz oben. Warum eine solch tückische und oft tödlich Krankheit riskieren.

In Gedenken an
Michael (gestorben mit 32 Jahren)
Moritz (gestorben mit 7 Jahren)
Marcus (gestorben mit 42 Jahren)

Schreib einen Kommentar