11

Jun

Uiuiui … – Was für eine Schmach.

Das letzte Wochenende ist eigentlich nicht erwähnenswert, aber ein wenig will ich doch meine Enttäuschung kundtun.
Es war ja vorherzusehen, daß sich an einem EM-Wochenende nicht alle Menschen vom Fernseher lösen können, aber wenn dann auch noch ein großes Stadtfest zeitgleich mit dem Designmarkt stattfindet, bleiben auch noch die restlichen Besucher aus. Es war in Bochum überschaubar. Oft waren wir, die Aussteller, die Einzigen im Raum. Die Musik – boah, war die mal schlecht – hat noch die letzten Gäste vergrault. Ich selbst hätte gerne meine Sachen gepackt und wäre gegangen. Aber die Hoffnung zumindest die Unkosten einzunehmen, war dann doch stärker. Wir hätten das Wochenende besser anders gestalten sollen. Im Garten die Zeit mit den Kindern vertreiben. Oder den Freunden beim Renovieren helfen (wäre allemal erfolgreicher gewesen).
Wäre ich die einzige Ausstellerin gewesen, die mit dem Verlauf des Marktes unglücklich war, dann würde ich mich schleunigst daran setzen, meine Produkte zu überarbeiten. Aber es erging allen gleich. Manch einer hat nicht einmal die Standgebühren eingenommen. Das war dann mal ein Markt, an dem nur die Organisatoren verdient haben.

 

 

Schreib einen Kommentar