20

Okt

Kalender 2012

Wie hier schon erwähnt, habe ich tagelang an der Gestaltung eines Kalenders am Computer gearbeitet. Da ich absolut kein Nerd bin, hat mich das an meine Grenzen des Computerwissens gebracht. Darüber hinaus musste mir mein persönliches Helferlein zur Hand gehen. Ich habe ihn meiner Einschätzung nach, nur wenig beansprucht.
Nach mehreren Änderungen hatte ich endlich einen Kalender, der meinen Ansprüchen entsprach. Man, war ich glücklich!! Jaja, es sind auch die kleinen Dinge des Lebens …

Eigentlich halte ich nicht so viel von Käufen bei Großanbietern. Ich gehe lieber in den kleinen Buchladen hier ums Eck, als daß ich mir meinen Lesestoff übers Internet oder bei Thalia besorge. Die Kleinen sind es, die unsere Unterstützung brauchen um nicht unterzugehen. Das Gleiche dachte ich auch bei der Wahl einer geeigneten Druckerei. Nachdem die kleine Druckerei in meinem Viertel mir aber sagte, daß sie meine Kalender nicht drucken wollen (“Das lohnt sich nicht.”), und mich an eine Online Druckerei verwiesen haben, hatte ich auch kein schlechtes Gewissen, mich im Internet nach einer geeigneten umzuschauen. Wenn die Kleinen nicht auf das Geld angewiesen sind … – Bitte sehr!
Es war auch alles ganz einfach. Die Seite sehr übersichtlich, das Hochladen der Datei ganz easy. Bevor man seinen Druckauftrag erteilt, kann man noch sein “Endprodukt” begutachten und eventuelle Fehler korrigieren. Leider macht da mein 9 Jahre altes PowerBook schlapp. Frau Ungeduld. Wird schon alles richtig sein!
Druck in Auftrag gegeben, Lieferung in etwa zwei Wochen. Hervorragend!
Ganz euphorisch war ich. Bis mir in der darauf folgenden schlaflosen Nacht der Gedanke kam, daß ich die Seiten nicht korrekt angeordnet habe. Ich habe versehentlich eine leere Seite an den Schluß, und nicht wie gewollt an den Anfang der Datei gehängt. Statt daß eine laufende Woche auf einer Doppelseite zu sehen ist, endet die Woche nun auf der linken Seite und auf der rechten beginnt die neue.
Leider konnte ich den Auftrag 10 Stunden nach Erteilung nicht mehr stornieren, da die Produktion schon lief.
C´est la vie!
Ich finde die Kalender trotzdem (oder gerade deswegen?) toll.

 

Ein Kommentar zu “Kalender 2012”

  1. mbecher sagt:

    Viel habe ich da aber nicht beigetragen. Den hast Du schon allein gemacht. Ausserdem: It’s not a bug, it’s a feature! Ein Kalender, bei dem die Woche auf ein Blatt gedruckt ist, ist doch toll. Da kann man mal die ganze Woche rausreissen, wenn sie einem nicht gepasst hat.

Schreib einen Kommentar