Archiv für den Monat September 2010

26

Sep

Vintagekids auf der Suche nach fleißigen Bienchen

Das lange Warten hat bald ein Ende. – In etwa einem Monat werde ich einen Laden, zentrumsnah im belebten und beliebten Bielefelder Westen, eröffnen.
Da es so viele schöne Sachen von anderen kreativen Menschen gibt, und ich nicht nur meine Produkte verkaufen möchte, könnt Ihr mit ins Boot. Dazu einfach eine email mit Bildern Eurer Produkten an mich senden und ich werde mich so schnell wie möglich mit Euch in Verbindung setzen.

Und jetzt wird schonmal getanzt – vor Freude!

24

Sep

LoRe!Lai

Warum nur sehen Kleidungsstücke an Kindern immer besser aus als an Erwachsenen?
Bei diesen Pumphosen wünschte ich, sie würden auch mich so unwiderstehlich aussehen lassen. Aber es gibt ja noch Matilda. In ihrer Kommode darf diese Hose nicht fehlen. Und darum, schnell mitgemacht beim Gewinnspiel von LoRe!Lai und ihrer Fotografin Jessica P..

23

Sep

Hätten Sie gerne einen VW Käfer Ovali?

Das erste Auto, das ich mir vom eigenen Geld kaufte, war ein 72er VW Käfer. Er war orangerot und hatte, durch den hohen Bleimennigeanteil im Lack, kaum Rost. Was soll ich sagen? – Wer einmal einen Käfer gefahren ist, der liebt ihn. Ihr könnt mir einen Porsche und einen Käfer vor die Nase stellen. Hätte ich die Wahl, ich würde den Käfer nehmen (Und das hat nicht nur mit dem Unfall zu tun, den ich in einem Porsche sitzend auf der Autobahn hatte!).
Gestern hatte ich einen Termin mit einem schon etwas in die Jahre gekommenen Schätzchen. Einem 54er Ovali Käfer. Er hatte sogar noch die Vorrichtung für Winker, die aber leider nicht mehr vorhanden waren. Ansonsten war er 1a! Der Besitzer hat ihn mühevoll mit Originalteilen restauriert und wollte ihn – aus Altersgründen – verkaufen. Wow! Ich musste ihm immer wieder die Kotflügel streicheln. Das Faltdach war noch das Originalfaltdach von 1954 und sah nahezu neu aus. Gefahren wurde der Käfer auch nur selten. 56.000km ist er erst gelaufen. Der Motor generalüberholt. Ob ich mich mal reinsetzen wolle, fragt mich der Besitzer. Na klar! Das erste mal seit 12 Jahren wieder in einem Käfer zu sitzen? Großartig! Diese Federung! Als der Besitzer mich nach einer halben Stunde Bestaunen und streicheln fragte, ob ich ihn mal fahren möchte, war ich so aufgeregt, daß ich mich erst einmal mit dem Beifahrersitz begnügt habe. Die Fahrt im Käfer ist ein Genuss. Es fühlt sich so gut an! Nach einer viertel Stunde Fahrt, vorbei an gelbblühenden Rapsfeldern, sagte ich dem Herrn, daß ich ihn jetzt nach Hause fahren werde. Ach hätten sich doch meine Hände mit dem zarten cremefarbenen Lenker verschweißt. Das Gefühl für solch ein Auto, ist auch nach 12 Jahren Käferabstinenz schnell wieder da. Zwei Stunden habe ich mit Ovali und seinem Besitzer verbracht. Und obwohl mir schon vor der Ankunft bei Ovali klar war, daß ich ihn mir nicht leisten kann, und ich es auch seinem Besitzer sofort sagte, war es schön und wir hatten eine nette Zeit miteinander. Zum Schluß bedankte er sich sogar noch für meinen “Besuch”. Ich glaube, er hätte sein Schätzchen gerne in meine Hände gegeben. Ich hab ihm ja den 11 Jahre alten Ford Fiesta meiner Schwester als Bezahlung angeboten. Warum er den nicht haben wollte, ist mir ein Rätsel.
Hat mal jemand 15.000€ für mich? Ich könnte das so in, hmm, 15 Jahren abzahlen.

22

Sep

Für Carlo

22

Sep

The Best

19

Sep

Zwitscher Tschilp

Schlaflose Nächte? – Dann schaut doch mal via Internet über den großen Teich. Dort gibt es wunderbare Blogs wie zum Beispiel Spool. Ich hab dann mal Spool´s Idee aufgegriffen und dieses Vogel Mobilé (ich zweifel mit der Schreibweise) genäht. Die Schnittvorlage gibt es dort gratis zum downloaden.

18

Sep

2011 wird schräg

Weil ich ohne diese Kalender nicht auskomme und immer wieder hübsche Umschläge auf anderen Blogs gesehen habe, dachte ich mir: “Das kann ich auch!”. Tja, nach meinem ersten Versuch glaubt mir wohl keiner, daß ich mich bisher immer ganz gut auf mein Augenmaß verlassen konnte….
Ganz schön schräg das Ganze! Beim nächsten Umschlag tausche ich wohl besser den Karostoff gegen einen Stoff aus, bei dem eine nicht so ganz gerade Naht weniger auffällt.

17

Sep

Was ist nur los mit mir?

Evi wird 4 Jahre alt. 4! – Warum mache ich eine “1” auf das Shirt??
Also schnell ein neues Shirt anfertigen. Kein weißes mehr vorrätig. Die Schwester (Du bist toll!) bringt schnell ein neues weißes Shirt. Bei genauerem Hinsehen festgestellt, daß es einen Materialfehler gibt. Alles wieder eingepackt und umgetauscht. Die Zahl auf Applikationsvlies übertragen. Mist! – Falsch herum. Nochmal von vorn und dann alles schön mittig auf das Shirt nähen. Waaas? Füßchendruck verstellt. Stoff wird nicht richtig weiter transportiert. Naht auftrennen. Maschinchen wieder korrekt einstellen und…

Tadaaa! Das Shirt mit der “4”.
Und nun ab nach Frankreich!

17

Sep

Pour Evi

Über Bestellungen aus anderen Ländern freue ich mich ganz besonders.
Dieses Shirt geht nach Frankreich.

16

Sep

Ben kazandım! – Ich habe gewonnen!

Dank Mohn&Marzipan bin ich zu diesen türkischen Köstlichkeiten (wenn sie sich denn als diese herausstellen) gelangt.
Die Freude war groß, denn allzu oft entgleitet mir das Glück.
Vielen Dank liebe Ola!