18

Apr

Lauschvergnügen

Nachdem ich das Glück hatte in dem letzten vor der Asche-Spaceinvasion startenden Flieger von Manchester zu sitzen, bin ich am Donnerstag auf das Record Release Konzert der schwedischen Post Rocker “ef” gegangen. Ein großartiges, klangvolles Vergnügen, welches damit endete, daß ich mir eine von derzeit 600 existierenden aktuellen LP´s der Jungs gönnte. Natürlich ließ ich es mir nicht nehmen sie von den Musikern unterschreiben zu lassen (ein Herz gab es auch!!). Das Album “Mourning golden morning” ist die erste Veröffentlichung des Bielefelder Plattenlabels Kapitän Platte.

Nebenbei ergatterte ich das letzte(!) Ticket für das ausverkaufte Konzert der weilheimer Band “The Notwist”, welches mir gestern ein Vergnügen von höchster Effizienz bereitete.

Nach den großartigen Auftritten der Musiker werde ich wahrscheinlich mit krummen Rücken und schüchternem Blick im September auf der Bühne stehen. Warum nur wollen die Mädels daß ich singe??

3 Kommentare zu “Lauschvergnügen”

  1. ohh, the notwist, große Helden meiner Grunge-Jugend..
    Eine der wenigen Bands, die es geschafft haben, sich total neu zu erfinden und mir immer noch sehr zu gefallen.
    ganz viel Spaß beim Konzert, ich beneide dich!!
    claudia

  2. sm sagt:

    Huhu!

    das Notwist Konzert sollte dir aber zumindest gezeigt haben, dass man auch mit einer unmöglichen Bühnenpräsenz so einiges erreichen kann. Was immer du tust, es kann kaum schlechter sein als was der Archer da macht :p

    Viel Erfolg,
    sm

  3. Tinka sagt:

    …weil du die schönste Stimme von Bielefeld hast. Grins…

Schreib einen Kommentar