26

Aug

Mein erster Kuss

Als ich noch Teenie war, wurden Zettelchen geschrieben auf denen stand:

Willst Du mit mir gehen?
Kreuze an:
o ja
o nein
o vielleicht

Wenn man Glück hatte, wurde das Kreuz an die erste Stelle gesetzt, und wenn man ganz großes Pech hatte stand dort im Zusatz “…bis zur nächsten Mülltonne!”
Auch ich bekam mal solch ein Zettelchen. Und ich (keine 13 Jahre alt) setzte mein Kreuzchen an die erste Stelle. Hauptsächlich, weil es aufregend war zu den Wenigen zu gehören, die in dem Alter einen Freund haben. Heute ist man ein Unikum, wenn man mit 13 noch keinen Freund hat.
Der Absender des Zettelchens war zwei Klassen über mir. In der Schule hütete ich mich davor, das Neue preiszugeben. Nur die wirklich besten Freunde waren eingeweiht! In den Pausen wurden heimlich Blicke ausgetauscht, aber vehement darauf geachtet, daß man sich nicht zu nahe kam – jedenfalls von meiner Seite aus. Die gemeinsamen Stunden verbrachten wir an seinem C64, dem zu der Zeit angesagtesten Zeitvertreib. Berührt haben wir uns immer nur “zufällig”.
Aber einmal saßen wir auf meiner himmelblauen Schlafcouch und … er küsste mich!
Ich weiß noch genau welches Lied gerade im Radio lief.
The Cure – The Walk
“I kissed you in the water, and made your dry lips sing”
Naja, der Kuss war ziemlich feucht und überhaupt war ich viel zu jung und mehr an Stofftieren interessiert, als an Jungs. Die Geschichte endete damit, daß ich einen Tag nach meinem Geburtstag “Schluß” machte, was sehr gemein war, da der Gute zwei Tage nach mir Geburtstag hat.

Nun war ich ja letztes Wochenende auf einer Hochzeit.
Kurz nach meiner Ankunft betrat ich die Terasse des Gasthofes, in dem die Feier stattfand, und wer stand da?

Mein erster Kuss!
Sascha

2 Kommentare zu “Mein erster Kuss”

  1. sm sagt:

    Sehr schöne Anekdote;) Bin fast neidisch… und dann noch mit The Cure!? Das ist ja fast schon inzeniert…

    :-* sm

  2. Kersten sagt:

    es ist doch so schöööööön, wenn man sich nach soooooooo vielen jahren immer noch erinnert.

Schreib einen Kommentar