13

Jun

Mei Tai

Zur Geburt meines Sohnes gehörte ein Kinderwagen noch zur Grundausstattung. Damals (1993) war es undenkbar, sein Kind nicht in einem solchen Ding spazieren zu fahren. Fern von der vertrauten Mutter mit Blick auf irgendwelche hektisch hin- und herwackelnden Kugeln, Glocken, Figuren…
Wie sich ein Baby in solch einer Situation wohl fühlt?
Als dann Zoe (2000) zur Welt kam, stand statt des Kinderwagens ein Tragetuch ganz oben auf unserer Ausstattungsliste. Die meisten Menschen blickten unverständlich auf das wohlig eingehüllte Baby und stellten Fragen wie: “Kann Ihr Kind überhaupt noch atmen?” Aber es gab auch positive Reaktionen. Natürlich von Menschen, die selbst mal ihre Babys getragen haben. Was muss das in den 70ern exotisch gewesen sein!
Heute sieht man sie überall, die Tragetücher, die BabyBjörns, die Glückskäfer Tragesäcke und die Mei Tais.
Mei Tais sind sehr einfach in der Handhabung. Man muss nur zwei Knoten binden. In einem Mei Tai wird das Baby in der für seine anatomische Entwicklung wichtigen Anhock-Spreizhaltung getragen: Die Beinchen zu 90° gespreizt und angehockt, so daß sich die Knie des Babys ungefähr auf der Höhe des Bauchnabels befinden. Dies ist die ideale Position, damit sich die Hüfte und der Rücken optimal entwickeln können.
Gestern – nach meiner Krise – habe ich dann meinen ersten MeiTai genäht. Die Träger und der Hüftgurt sind aus festem Baumwollstoff, mit Volumenvlies gefüttert und angenehm zu tragen. Der Rückenteil ist zweilagig. Auf der einen Seite ein original 70er Jahre Stoff mit Kindermotiven und auf der anderen Seite amerikanischer Patchworkstoff mit Raketen im 50er Jahre Stil. Natürlich ist der Mei Tai beidseitig tragbar.
Am liebsten hätte ich Matilda gleich nach der Fertigstellung hineingesetzt, aber um 2 Uhr wollte ich sie dann doch nicht wecken.
Nachdem dann heute morgen alle ausgeschlafen waren und die Frühstücksreste aus ihrem Gesicht entfernt waren kam der große Moment. Nach 10 Minuten Tragen war die Kleene dann eingeschlafen.
Schade, daß Matilda mit ihren zwei Jahren schon fast aus dem Tragealter heraus ist.

Mei Tai Trage

Mei Tai

Mei Tai

Mei Tai

3 Kommentare zu “Mei Tai”

  1. Lena sagt:

    Oh, das ist ja klasse!!!!!
    Schade, daß mein Kleiner auch schon 1,5 Jahre alt ist, da lohnt es sich wohl ehr nicht, sich nochmal so ein Mai Tai zu kaufen.

    Liebe Grüße!

  2. Kerstin sagt:

    Wow, der is wunderschön geworden! Ein richtiges Lieblingsstück! Und im Übrigen – die schlafende Schnecke is ja zum knuddeln. ;-)

  3. Katha sagt:

    hm, aber mit fast 2 ist man doch noch nicht aus dem tragealter raus…zumindest nicht zwangsläufig. meinen großen, der in nem monat 4 wird, trage ich immer noch, wenn er mal nicht mehr kann. außerdem wär er eh eifersüchtig auf seine kleine schwester,die da mit anderthalb natürlich noch recht oft drinsitzt *gg*

Schreib einen Kommentar