10

Mai

Her Majesty-Day!

Nachdem ich die Geburtstage meiner beiden süßen Mädels mit Mühe und Not überlebt habe, ging es mir am Abend des darauf folgenden Tages so schlecht, daß ich dachte jeden Moment zusammenzubrechen (schreibt man das zusammen??). Ich fiel ins Bett und blieb dort mehr als 30 Stunden lang. Der Übernächste Tag erlaubte es mir dann eine Kleinigkeit zu essen. Nach dem halben Brötchen ging es mir aber wieder so schlecht, daß ich mich am liebsten SOFORT wieder ins Bett gelegt hätte. Nur leider war dieses schon mit Marc belegt, dem es plötzlich ebenfalls nicht gut ging. Naja, irgendwer muss ja den Laden hier schmeissen… Nein, ich hatte NICHT die Schweinegrippe!

Ich sah schon meinen wohlverdienten Muttertag schwinden! Aber glücklicherweise war Marc schon am nächsten Tag wieder geheilt und und konnte mir beim Ausräumen des Kellers helfen, was sage und schreibe sieben Stunden gedauert hat (mit Durchsehen von allen Kisten und Kartons und dem Entsorgen ebensolcher, bei denen wir es für nötig hielten. JETZT können wir mit Fug und Recht behaupten, daß unsere Nachbarn in Ihrem Kellerteil ein heilloses Durcheinander bewahren, das dringend einer Räumaktion bedarf. Hach, ist das Leben schön! Das blöde an der Sache ist nur, daß der Muttertag nun schon vorbei ist (schließlich schlafen die Kinder schon, bis auf eines) und morgen das Kabäuschen dran ist.

Ein Kommentar zu “Her Majesty-Day!”

  1. mbecher sagt:

    Na, wer hat denn da wohl wem beim Keller ausräumen geholfen ;)

Schreib einen Kommentar