21

Mrz

Krisengipfel

Diese Woche ist wirklich grausam zu mir.
Ich stehe zur Zeit in Verhandlung mit einem potenziellen Großabnehmer für eines meiner Produkte. Das ist wirklich großartig! Und deswegen habe ich auch sofort Wollfilz bestellt. Leider gab es bei Modulor nicht den 3mm dicken Filz in Meterware, so daß ich bei einem anderen Anbieter bestellen musste. Nach einer Woche (was ich sehr lang finde) wurde mir dann vorgestern der Filz geliefert, von dessen Qualität ich aber nicht ganz so überzeugt bin.
Dennoch wollte ich nun endlich ein Muster meines Produktes an “hmhmhm” senden und nähte was das Zeug hält. Und da versagte wieder meine Nähmaschine. Ich habe zehnmal (!) die Naht wieder aufmachen müssen, weil immer wieder Stiche ausgelassen wurden. Schlußendlich habe ich dann ein ganz anderes Stichmuster ausprobiert, und siehe da: Sie nähte reibungslos! Vom Zuschnitt bis zur letzten Naht habe ich dann etwa sechs Stunden an dem Teil gesessen. Nicht ohne Verzweiflungstränen!
Oh Mann, wenn das so weitergeht werd ich noch zur Heulsuse.
Gestern bekam ich dann von Modulor die gute Nachricht, daß sie mir den 3mm Wollfilz bestellen wollen. Dafür müsste ich nur schon wissen wieviele Meter ich brauche. Tja, da muss ich dann wohl erst das Okay meines hoffentlich baldigen Großabnehmers abwarten um sagen zu können, wieviel. Soviel wie nur möglich, bitte!
Das Muster musste ich noch einmal neu anfertigen, da ich mich beim Zuschnitt um 1/4 cm vertan habe und es dadurch eine asymmetrische Form hatte. Dauerte zum Glück nicht ganz so lange, weil das ständige wieder Auftrennen ja entfiel.
Jetzt ist es unterwegs nach Hamburg und hoffentlich so überzeugend, daß ich bald meine Bestellung an Modulor senden kann…. ; )

Philip hatte seinen Kontrolltermin beim Doc.
Für Neuleser: Mein Sohn hatte einen kleinen Sportunfall und sich dabei einen Bruch im Handgelenk zugefügt. Das ist nun zwei Wochen her.
Bei dem Kontrolltermin hat sich dann herausgestellt, daß der Knochen wieder die falsche Position eingenommen hat. Wir sollten dann am nächsten Morgen ins Krankenhaus, um dort zu hören, daß eine Notoperation ansteht. Na super! Das ist jetzt zwei Wochen her! Warum hat man das nicht gleich richtig gemacht? Wie gesagt besteht die Gefahr, daß sich die Wachstumsfuge dadurch verschlossen hat und der Knochen (in diesem Falle Elle oder Speiche) nicht mehr weiterwächst. Wenn Philip jetzt also noch 20cm wächst, dann wächst im schlimmsten Fall nur der eine Knochen und die Hand wird dadurch schief. Wie abgeknickt. Oh bittebittebitte, mach daß Philip schon ausgewachsen ist.
Jedenfalls habe ich dann gestern den ganzen Tag im Krankenhaus verbracht. Und das, wo ich doch noch so viel Arbeit habe und durch das erste Muster schon einen ganzen Tag verloren hatte.
Aber ihr werdet mir sicherlich verzeihen, liebe Kundinnen und Kunden. Da geht meine Familie vor.

So, nun freue ich mich auf das Wochenende, werde noch die ein oder andere Nähnadel schwingen und hoffen, daß die nächsten Tage besser werden.
Lasst Euch ein bisschen Sonne auf das Näschen scheinen!
Kind regards.

Ein Kommentar zu “Krisengipfel”

  1. Tante sagt:

    hallo litel sister
    sag wie kann ich dich trösten?
    ich kann dir ja ein Arbeitszimmer einrichten!
    Ich drücke dir die Daumen für den großauftrag
    Baggio

Schreib einen Kommentar